Alltag - Kinderhaus Pfiffikus Marloffstein

Direkt zum Seiteninhalt
Kinderhaus-Alltag
„Wesentlich ist,
dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt.“
Emmi Pickler
In unserem Kinderhaus gibt es drei Gruppen: zwei Kindergartengruppen („Kleine Strolche“ und „Sterne“) mit jeweils rund fünfundzwanzig Kindern und eine Krippengruppe („Wurzelzwerge“) mit zwölf Kindern. In jeder Gruppe sind vier pädagogische Mitarbeiterinnen.

In unserem dreistöckigen Haus sind im Erdgeschoss die beiden Kindergartengruppen, im Untergeschoss befindet sich die Krippengruppe und im Obergeschoss sind Räume wie Turnhalle und  „Snoezelenraum“, die von allen genutzt werden. Auch der schöne Garten gehört allen.
Unser Miteinander ist abwechslungsreich. Basis ist stets die achtsame Haltung, die wir den Kindern entgegenbringen. Das „Herzstück“ am Vormittag ist die „Freiarbeit“. Da arbeiten die Kinder konzentriert mit den Montessori-Materialien.

Begeistert praktizieren die Kinder die „Übungen des täglichen Lebens“, erkunden das „Sinnesmaterial“, erfahren die „Sandpapierbuchstaben“, lernen etwas über Ziffern und Mengen. Später frühstücken die Kinder gemeinsam.
Jeden Tag spielen und toben die Kinder gemeinsam im Garten. Ausflüge, Natur- und Umwelttage, Basteln, Kochen und andere Aktivitäten wie „Zeigekreis“, zuhören und erzählen, füreinander da sein bereichern Erleben und Erfahrungshorizont der Kinder.

Wenn Sie mehr über unseren Tagesablauf, gelebte Inklusion, Snoezelen, unsere Bücherei, unser Portfoliokonzept oder über unsere Waldtage, Natur- und Umwelttage, Theater- und Museumsbesuche sowie viele andere Exkursionen erfahren möchten, lesen Sie doch auch unsere Konzeption.
Zurück zum Seiteninhalt